0 [Rezension] Medici - die Macht des Geldes

Titel: Medici - die Macht des Geldes
Autor: Matteo Strukul
Verlag: Goldmann
Umfang: 447 S. 
ISBN:

Wertung: ✰✰✰

Inhalt: 

Florenz im Februar 1429: 
 Als der Bankier Giovanni de‘ Medici stirbt, hinterlässt er ein enormes Vermögen und ein hervorragend funktionierendes Netzwerk. Seine Söhne Cosimo und Lorenzo sollen gemeinsam die Leitung von Familie und Geschäft übernehmen. „Politisch nüchtern, im eigenen Leben maßvoll zurückhaltend, aber entschlossen im Handeln“ – das sind die fundamentalen Verhaltensregeln, die Giovanni seinen Söhnen sterbend aufträgt. Doch so einfach lässt sich sein letzter Wunsch nicht erfüllen, denn Giovanni hatte mächtige Feinde. Vor allem der verschlagene und blutrünstige Rinaldo degli Albizzi kennt nur ein Ziel: die Vorherrschaft in Florenz zu übernehmen. Und dafür ist ihm jedes Mittel recht ...

0 [Rezension] Ersticktes Matt

Titel: Ersticktes Matt
Autor: Nina C. Hasse
Reihe: Floodlands #1
Umfang: 440 S. 

Wertung: ✰✰✰✰✰

Inhalt: 

Ein Viertel ohne Hoffnung.
Ein Mörder ohne Skrupel.

New York, 1893.

In den Floodlands, einem Elendsviertel mitten im East River, verfolgt die Polizei ein Gespenst. An jedem Tatort eine weibliche Leiche, eine Schachfigur in der Hand. Das Spiel eines Wahnsinnigen?

Für Remy Lafayette, Gesichtsanalytiker und Berater beim New York Floodlands Police Department, wird die Jagd zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, als seine ehemalige Verlobte in den Sog der Ereignisse gerät. 

8 [gemeinsam lesen] Ersticktes Matt


Nach ein paar Wochen Pause bin ich heute wieder mit einem neuen Buch mit dabei, diesmal eins, das mir meine Liebe zum Steampunk gerade wieder zurückbringt. 
 
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
 Ich lese gerade Ersticktes Matt von Nina C. Hasse und ich bin bei ca. 25%

Inhalt: 
New York, 1893.

In den Floodlands, einem Elendsviertel mitten im East River, verfolgt die Polizei ein Gespenst. An jedem Tatort eine weibliche Leiche, eine Schachfigur in der Hand. Das Spiel eines Wahnsinnigen?

Für Remy Lafayette, Gesichtsanalytiker und Berater beim New York Floodlands Police Department, wird die Jagd zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, als seine ehemalige Verlobte in den Sog der Ereignisse gerät.
 
Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Er stellte den Tisch wieder auf - leise, leise! - und platzierte das Schachbrett darauf


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich liebe Steampunk und es kotzt mich wirklich an, dass das Genre bei den Verlagen als Kassengift gilt. Steampunk hat einfach den ganzen guten Scheiß. Das viktorianische Zeitalter, U-Boote, coole Technik die Ada Lovelace gefallen hätte, Mechanik, Chrom und ganz viele Abenteuer. 

Ich bin ja ewig und drei Tage um Ersticktes Matt herumgeschlichen und momentan könnte ich mir selbst in den Arsch beißen, dass ich dieses tolle Buch nicht schon viel früher gelesen hab. 
Zwar könnte es - für meinen Geschmack - noch ein bisschen düsterer und die Figuren ein bisschen kaputter sein, aber ich bin so ein bisschen verknallt in Remy und ich shippe ihn und seine Kollegin Madeline heftigst. 

4. Hat sich dein Lieblingsbuch in den letzten Jahren verändert?
 
Zunächst einmal, ich hab kein Buch, dass ich auf einen Sockel hebe und sage: SCHAUHET HER! DIES ALSO IST MEIN LIEBLINGSBUCH!
Ich hab dutzende Bücher, die sich tief in mein Herz gegraben haben, aber ich hab zu einigen meine Meinung im Laufe der Zeit geändert. Sie sind immer noch Teil meines Lebens, aber ich habe heute eine andere Sicht darauf. 

Bestes Beispiel: Phatom von Susan Kay
Jahre - ach was sag ich ein Jahrzehnt lang - durfte nichts auf dieses Buch kommen. GAR NICHTS. Dann (nachdem ich Love never dies auf DVD geschaut und mir damit mein Fandom für Phantom der Oper für immer versaut habe) hab ich eine sehr gute, kritische Rezension dieses Buches auf Goodreads gelesen, dass Phantom nichts weiter wäre, als eine gloriose, glitzernde Fanfiction und das hat meine Sicht auf das Buch, die Story und überhaupt alles zu dem Thema für immer und unwiderruflich verändert. 

Mein Point of no return
Sad but true

***